Boom Biddy Bye Bye…

…it´s time to say Good Bye! (Zitat: Cypress Hill, „Boom Biddy Bye Bye“) Aus Schluss vorbei! Indien ist nahezu Geschichte und während ich mir hier einen Text aus den Fingern sauge, merke ich eigentlich wie sehr mir dieses Land mit all seinen Ecken und Kanten ans Herz gewachsen ist. Es tut mir weh, wenn ich daran denke, dass morgen Abend 23.10Uhr ein Flieger nach Kuala Lumpur abhebt und ich ein Land verlasse, dass ich mindestens genauso liebe, wie ich es anfangs gehasst habe. Indien und ich sind doch Freunde geworden – ich hatte anfangs Zweifel, ob das möglich ist, aber es ist doch was geworden mit uns Zwei´n. Und wenn man dann noch eine Horde Menschen um sich hat, die einem nach und nach mehr und mehr ans Herz gewachsen sind, dann tut so ein Abschied doppelt weh. (…und da kullert tatsächlich eine Träne herunter…)

Einzig die Aussicht auf ein Mädel, das am anderen Ende dieser Erde auf mich seit fast 7 Monaten wartet, läßt mich mit Indien vorerst abschließen und ich freue mich wie verrückt auf dich, mein Engel!

Trotz allem ist es jetzt an der Zeit Tschüß zu sagen. Tschüß zu einem Land, dass an Vielfalt wohl nur schwer zu übertreffen sein wird, dass an Schönheit, Häßlichkeit, an Freundlichkeit und Hass untereinander und gegeneinander seinesgleichen sucht. Ein Land, dass mich voll und ganz in Seinen Bann gezogen hat. Es waren knappe 7,5 Monate hier in Indien – 7,5 wunderschöne Monate, wenn ich jetzt zurückblicke. Ich meine einiges gesehen zu haben – vor allem der Norden hat es mir angetan. Zum Schluss auch der Süden, den man so ganz und gar nicht mit dem Norden vergleichen kann. Und trotzdem habe ich mich überall wohl, sicher und respektiert gefühlt. Ich habe ein Praktikum absolviert, dass mich in meinem späteren Berufsfeld um Längen nach vorn gebracht hat, dass mir die Bestätigung gegeben hat seit 4 Jahren das Richtige studiert zu haben und wo es mir ebenso schwer fällt jetzt Good Bye zu sagen. Es ist einfach unbeschreiblich schwer jetzt die richtigen Worte zu finden. Am liebsten hätte ich meinen Schatz jetzt bei mir und könnte hier noch eine Weile bleiben. Es tut weh, aber an Aussichten und kommenden Ereignissen wird es nicht mangeln und ich möchte mich nicht beschweren. Die Zeit hier hat mich geprägt, ich habe viele Fassetten menschlichen Daseins erlebt – Schöne, weniger Schöne, bis hin zum Grauen auf Erden (die verdammte Armut kann ich immernoch nicht wahrhaben). Ich habe mein eigenes „Incredible India“ erlebt, habe es genossen, bin dankbar für die Zeit die ich hier hatte. Bin dankbar für alle die daran mitgewirkt haben, die für mich Indien zu dem gemacht haben, was es für mich heute ist und was ich in den kommenden Jahren definitiv wieder besuchen werde um dieses Wahnsinnsland auf seinem Weg in Richtung „Erste Welt“ zu begleiten. Es ist unbeschreiblich.

An dieser Stelle ein dickes dickes Dankeschön und ein ganz fester Drücker an alle Menschen aus der vergangenen Zeit hier in Indien:

Jitka, Christina, Verena, Heike, Max, Oli, Wolle, Julius, Mike, Ann-Christin, Kristopher, Yannick, Thomas, Benni, Eric, Sebastian, Fabian, Kristina, Verena, Sabrina, Sanela, Alex, Nils, Marietta, Ulrike, Maja, Helen, Irina, Sakshi, Sumati, Sid, Rahul 1, Rahul 2, Sinja, Anand, Aruna, George, Ms Virmani, Aungelie, Ms Gopalans, Carmen, Col. Monty, Rucheeka, Isi, Jay Deep, Jocelyn, Anup, Sarabjit, Leonie, Luis, Matthias, Michael, Kathrin, Nura, Pryanka + Freund, Robert, Simon, Sven, Vishal, Katrin, Claudi, Will, Wolf, Andrea, Christina, Tobias, Marika, Sandra, Ulla, Ulrike, Sven, Bernhard, Ulf, Jaswant, Alisson, Maren, Laurent, Carolin, Cordula, Pia…  und natürlich einer Freundin, die das alles mitgemacht hat – Yvonne!!! … und natürlich Mom und Homer – danke, dass ihr diese Nummer akzeptiert habt und mich meinen Weg so gehen laßt, wie ich es will und mich dabei noch so selbstverständlich unterstützt! Ihr seid tolle Eltern und Yvonne du bist eine noch bessere Freundin und ich bin dankbar, dass ihr Drei immer für mich da seid!

(die Aufzählung unterliegt um Gottes Willen keiner „Reihenfolge“, sondern ist lediglich das Produkt meiner repetitiven Fähigkeiten meines Kleinhirns… 😉 – sollte ich irgendjemanden vergessen haben, ihr seid nicht vergessen – irgendeine Episode in meinem Leben wird euch wieder in Erinnerung rufen und dann kommt ihr hier mit rein, versprochen!!!)

Indien, du wirst mir fehlen – verdammt nochmal sehr sogar!!!

Ich freue mich auf eine Abschiedsparty gemeinsam mit Benni und Yannick, die sich gewaschen hat und von der man hoffentlich morgen noch in Delhi spricht!

„Party on, Wayne!“ (Zitat: Benjamin Klement, 2009)

Ich werde euch alle vermissen!

Euer Micha

image102

Advertisements

Eine Antwort to “Boom Biddy Bye Bye…”

  1. Mann, so hätte ich es nicht besser sagen/schreiben können, auch wenn ich nicht ganz so viel Indien gesehen wie du Globetrotter (und ich bin Geograph, schande über mich!)

    Ich glaub ich mach jetzt Copypasta und füg einfach in meinen Blog ein.. 😉

    Junge, junge – du wirst mir fehlen. Du hast mir schon an den Wochenendsparties gefehlt wenn du mal wieder auf Achse in Indien warst. Und jetzt bist du noch nicht mal bald in Deutschland!

    Ich hoffe wirklich dass wir in Kontakt bleiben und uns in Deutschland wiedersehen!

    Komm gut nach Australien und wieder nach Deutschland.

    Und wenn es dich an irgendeine Ecke der Erde verschlägt an der du einfach bleiben willst… sag Bescheid!

    Allerbeste Grüße
    Benni

    PS: Unglaublich, unsere Wohnung sieht wieder aus wie vorher, nur mit mehr Alkohol in der küche..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: