Ei, Ei, Ei…

…was raschelt da im Busch? Wahrscheinlich ist es der flauschige Sonntagsbraten im Hasenkostüm – oder doch nur Mannie, der Haushund, der es vorgestern ernsthaft geschafft hat aus meinen Fängen zu entkommen und gut 15km weiter eingefangen wurde. Das war´s also mit „Hundeaufpasser für zwei Wochen“… Mission failed!

An dieser Stelle allen zu Hause, allen Delhi-Expats und allen Australien-Bekanntschaften ein frohes und erlebnisreiches Osterfest und viel Spaß beim Eiersuchen. Nachdem ich mit Wonni ein paar echt schöne Stunden bei gutem Wein und noch besserem Essen, inklusive beheiztem Pool in Gympie bei Achim verbracht habe, sind wir nun wieder in Brisbane angekommen. Ich habe den halben Samstag damit verbracht meine Abschläge im Golfen zu verbessern – das, was damals auf dem Mini-Golf-Platz „Abschlag“ hieß, ist in keinster Weise mehr mit dem zu vergleichen, was ich seit heute kann. Resultat: Achim war so begeistert, dass am ersten Maiwochenende ein Turnier – Wonni vs. Micha vs. Achim (vs. Roger) auf dem Plan steht. Über meinen eigenen Satz Hölzer und Eisen verfüge ich mittlerweile – Danke Achim, ich werde ihn in Ehren halten und fleißig trainieren, damit das Handicap unter 100 bleibt (die Japanerstory war lustig genug).

Jedenfalls, die Taschen sind gepackt und morgen Vomittag geht es dann auf Richtung Tasmanien, wo 8 Tage Rundfahrt anstehen – Tasmanische Teufel und Wombats inklusive. Mal schauen was kommt, in jedem Fall wirds spaßig – drei Weiber „im Schlepptau“ – den Auftakt haben wir letzten Donnerstag bei einer improvisierten Hausparty gemeistert! 🙂

Zum Abschluß dieses Posts noch ein kleines Osterei – frisch aus Oz. Seit ich hier bin, fröhne ich wieder ganz und gar meinen musikalischen Eroberungszügen. Neben „Juzzie Smith“, einer australischen Ein-Mann-Band aus Byron Bay, lief neben den indischen Indierockern von „Menwhopause“ vor allem eine Scheibe rauf und runter – okay, die beiden Homofürsten sehen wirklich schräg aus, aber die Musik ist einfach mal Bombe und bei guten 200 km inklusive Stau zwischen Gympie und Brisbane ein absoluter Gute-Laune-Garant. Also, Boxen auf für die australische Pop-Sensation vom anderen Ufer, für „Empire of the Sun“! Enjoy…

Wem´s gefällt, der schaut mal >>HIER<< oder >>HIER<<.

Frohe Ostern wünschen Wonni und Micha.

PS. Immer dran denken: Wer zu Ostern an den Eiern spielt, bekommt zu Weihnachten die Bescherung! Also… 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: